Jesus Lebt!

534 jesus lebtWenn Sie nur eine Bibelstelle, die ihr gesamtes Leben als Christ zusammenfasst wĂ€hlen könnten, welche wĂŒrde es sein? Vielleicht dieser meist zitierte Vers: "Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben?" (Joh 3, 16). Eine gute Wahl! FĂŒr mich ist der folgende Vers, der Wichtigste, was die Bibel im Ganzen zu verstehen gibt: „An jenem Tage werdet ihr erkennen, dass ich in meinem Vater bin und ihr in mir und ich in euch“ (Joh 14,20).

In der Nacht vor seinem Tod, erzĂ€hlte Jesus nicht nur seinen JĂŒngern, dass ihnen „an jenem Tage“ der Heilige Geist gegeben wĂŒrde, sondern er sprach auch mehrfach davon, was durch seinen Tod, seine Auferstehung und seine Himmelfahrt geschehen wĂŒrde. Etwas so Unglaubliches soll geschehen, etwas so Erstaunliches, etwas so ErschĂŒtterndes, dass es einfach nicht möglich zu sein scheint. Was lehren uns diese drei kleinen SĂ€tze?

Erkennen Sie, dass Jesus in seinem Vater ist?

Jesus lebt durch den Heiligen Geist in einer intimen, einzigartigen und ganz besonderen Beziehung zu seinem Vater. Jesus lebt im Schoss seines Vaters! "Niemand hat Gott je gesehen; der Eingeborene, der Gott ist und in des Vaters Schoss ist, der hat es verkĂŒndigt" (Joh 1,18). Ein Gelehrter schreibt: „Im Schosse von jemandem zu sein, bedeutet, in der Umarmung von jemandem zu sein, von jemandem mit intimster Versorgung und liebevollster Zuwendung erfĂŒllt zu werden“. Jesus ist genau dort: „Im Schoss seines himmlischen Vaters“.

Erkennen Sie, dass Sie in Jesus sind?

„Ihr in mir!“ Drei kleine atemberaubende Worte. Wo ist Jesus? Soeben haben wir erfahren, dass er in einer echten und freudvollen Beziehung mit seinem himmlischen Vater lebt. Und nun sagt Jesus, dass wir in ihm sind, genauso wie die Reben im Weinstock sind (Joh 15,1-8). Verstehen Sie, was das bedeutet? Wir sind in der gleichen Beziehung, die Jesus mit seinem Vater hat. Wir schauen nicht von aussen zu und versuchen herauszufinden, wie man Teil dieser besonderen Beziehung wird. Wir sind Teil von ihr. Worum geht es hier eigentlich? Wie ist das alles passiert? Lassen Sie uns ein wenig zurĂŒckschauen.

Ostern erinnert uns jĂ€hrlich an den Tod, die Grablegung und die Auferstehung von Jesus Christus. Aber dies ist nicht nur die Geschichte von Jesus, sondern auch Ihre Geschichte! Es ist die Geschichte von jedem einzelnen, weil Jesus unser Stellvertreter und Ersatz war. Als er starb, starben wir alle mit ihm. Als er begraben wurde, wurden wir alle mit ihm begraben. Als er auferstand zu einem neuen herrlichen Leben, standen wir alle zu diesem Leben auf (Röm 6,3-14). Warum starb Jesus? „Denn auch Christus hat einmal fĂŒr die SĂŒnden gelitten, der Gerechte fĂŒr die Ungerechten, damit er euch zu Gott fĂŒhrte, und ist getötet nach dem Fleisch, aber lebendig gemacht nach dem Geist” (1. Petr 3,18).

Leider stellen sich viele Menschen Gott als einen einsamen alten Mann vor, der irgendwo im Himmel lebt und uns aus der Ferne betrachtet. Aber Jesus zeigt uns genau das Gegenteil. Wegen seiner grossen Liebe hat uns Jesus mit sich selbst vereint und uns durch den heiligen Geist in die Gegenwart des Vaters gebracht. "Und wenn ich hingehe, euch die StĂ€tte zu bereiten, will ich wieder kommen und euch zu mir nehmen, auf dass auch ihr seid, wo ich bin" (Joh 14,3). Haben Sie bemerkt, dass hier nicht erwĂ€hnt wird, dass wir irgendetwas tun oder leisten mĂŒssen, um in seine Gegenwart zu gelangen? Es geht nicht darum, Regeln und Vorschriften einzuhalten, um sicher zu gehen, dass wir gut genug sind. Das sind wir bereits: "Er hat uns mit auferweckt und mit eingesetzt im Himmel in Christus Jesus" (Eph 2,6). Diese besondere, einzigartige und vertraute Beziehung, die Jesus bis in alle Ewigkeit durch den Heiligen Geist mit dem Vater hat, wurde fĂŒr jeden Menschen zugĂ€nglich. Sie sind jetzt so eng mit Gott verbunden, wie sie es nur sein können und Jesus ermöglichte diese intime Beziehung.

Erkennen Sie, dass Jesus in Ihnen ist?

Ihr Leben ist so viel mehr wert als Sie sich jemals vorstellen können! Nicht nur Sie sind in Jesus, sondern er ist auch in Ihnen. Er hat sich in Ihnen ausgebreitet und wohnt in Ihnen. Er ist in Ihrem alltĂ€glichen Leben, in Ihrem Herzen, Gedanken und Beziehungen gegenwĂ€rtig. Jesus nimmt in Ihnen Gestalt an (Gal 4, 19). Wenn Sie schwierige Zeiten durchmachen, so macht Jesus sie in Ihnen und mit Ihnen durch. Er ist die StĂ€rke in Ihnen, wenn Ärger auf Sie zukommt. Er ist in der Einzigartigkeit, der SchwĂ€che und Zerbrechlichkeit von jedem von uns und freut sich daran, dass sich seine StĂ€rke, Freude, Geduld, Vergebung in uns ausdrĂŒckt und sie sich durch uns anderen Menschen zeigt. Paulus sagte: „Denn Christus ist mein Leben und Sterben ist mein Gewinn” (Phil 1,21). Diese Wahrheit gilt auch fĂŒr Sie: Er ist Ihr Leben und deshalb lohnt es sich, sich selbst fĂŒr ihn aufzugeben. Vertrauen Sie darauf, dass er der ist, der er in Ihnen ist.

Jesus ist in Ihnen und Sie sind in ihm! Sie sind in dieser AtmosphĂ€re und dort finden Sie Licht, Leben und Nahrung, die Sie stĂ€rkt. Diese AtmosphĂ€re ist auch in Ihnen, ohne sie könnten Sie nicht existieren und wĂŒrden sterben. Wir sind in Jesus und er ist in uns. Er ist unsere AtmosphĂ€re, unser ganzes Leben.

Im hohepriesterlichen Gebet erklĂ€rt Jesus diese Einheit noch prĂ€ziser. "Ich heilige mich selbst fĂŒr sie, auf dass auch sie geheiligt seien in der Wahrheit. Ich bitte aber nicht allein fĂŒr sie, sondern auch fĂŒr die, die durch ihr Wort an mich glauben werden, dass sie alle eins seien. Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen auch sie in uns sein, auf dass die Welt glaube, dass du mich gesandt hast. Und ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben, die du mir gegeben hast, auf dass sie eins seien, wie wir eins sind, ich in ihnen und du in mir, auf dass sie vollkommen eins seien und die Welt erkenne, dass du mich gesandt hast und sie liebst, wie du mich liebst" (Joh 17,19-23).

Erkennen Sie lieber Leser, Ihr Einssein in Gott und das Einssein von Gott in Ihnen? Das ist Ihr grösstes Geheimnis und Geschenk. Erwidern Sie Ihre Liebe zu Gott mit Ihrer Dankbarkeit!

von Gordon Green