Jesus: Das Reich Gottes

515 jesus das reich gottes Was ist das Wichtigste in Ihrem Leben? Ist es Jesus? Ist er Ihr Brennpunkt, Mittelpunkt, Dreh- und Angelpunkt, der Blickpunkt Ihres Lebens? Jesus ist der Fokus meines Lebens. Ohne ihn bin ich leblos, ohne ihn läuft bei mir nichts in den richtigen Bahnen. Mit Jesus aber, was für eine Freude, lebe ich im Reich Gottes.

Nach dem Glaubensbekenntnis, dass Jesus der Messias, der Gesandte Gottes, Christus ist, bestätige ich Ihnen: „Sie leben mit Jesus zusammen im Reich Gottes, weil es inwendig in Ihnen ist, mitten unter uns“.

Die Pharisäer fragten Jesus, wann das Reich Gottes komme. Darauf antwortete er: "Das Reich Gottes kommt nicht so, dass man es an äusseren Anzeichen erkennen kann. Man wird auch nicht sagen können: Seht, hier ist es! Oder: Es ist dort! Nein, das Reich Gottes ist mitten unter euch. Oder: „Seht, das Reich Gottes ist inwendig in euch„ (Lk 17, 20-21 NGÜ).

Jesus hatte kaum angefangen, das Reich Gottes mit Vollmacht zu verkündigen, waren die Pharisäer zur Stelle. Sie beschuldigten ihn als Gotteslästerer, auch wenn er ihnen die Wahrheit sagte. Dabei bezeugte er in seinem Evangelium, dass die Zeit erfüllt und das Reich Gottes herbeigekommen ist (nach Mk 1,14-15 LUT). Am Jakobsbrunnen kommt eine Frau aus Samarien, um Wasser zu schöpfen. Jesus beginnt den Dialog mit ihr: „Gib mir zu trinken!“ „Jesus antwortete: Wenn du wüsstest, worin die Gabe Gottes besteht und wer es ist, der zu dir sagt: Gib mir zu trinken, dann hättest du ihn gebeten, und er hätte dir Quellwasser gegeben, lebendiges Wasser. Wer aber von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird niemals mehr durstig sein. Das Wasser, das ich ihm gebe, wird in ihm zu einer Quelle werden, die unaufhörlich fliesst, bis ins ewige Leben“ (Joh 4,9-14 NGÜ).

Jesus bietet auch Ihnen seine Lebensweise an, damit sie unaufhörlich fliesse zwischen Ihnen und den Nächsten, jetzt und bis ins ewige Leben in der Auferstehung. „Aber die Zeit kommt, ja sie ist schon da, wo Menschen Gott als den Vater anbeten werden, Menschen, die vom Geist erfüllt sind und die Wahrheit erkannt haben. Gott ist Geist und die, die ihn anbeten wollen, müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten“ (Joh 4,23-26 NGÜ).

Wie beten Sie Gott im Geist und in der Wahrheit an? Jesus sagt: „Ich bin der Weinstock ihr seid die Reben!“ Wenn Sie in dem Weinstock Jesus bleiben, bringen Sie Frucht, mehr Frucht, ja viel Frucht. Die Frucht, welche Ihnen Jesus schenkt, sollen Sie gebrauchen, um diese auch Ihren Nächsten anzubieten. Liebe, Freude, Friede, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Selbstbeherrschung, die Lebensweise Gottes, stellen nicht nur die Frucht des Geistes dar, sondern sind Ausdruck Ihrer Liebe zu Ihren Nächsten. Die Quelle der Liebe, Jesus, die unaufhörlich fliesst, wird nie versiegen, vielmehr ins ewige Leben fliessen. Das gilt für heute und für die Zukunft, wo Gottes Reich in seiner ganzen Fülle sichtbar wird.

Jesus offenbart sich durch Sie dem Ehepartner, Ihren Kindern und Eltern, Ihren Freunden und Mitmenschen, so unterschiedlich sie auch sein mögen. Jesus möchte, dass seine Liebe, die zu Ihnen fliesst, durch Sie weiter zu diesen Nächsten fliesse. Sie möchten diese Liebe gerne mit Ihren Nächsten teilen, weil Sie diese gleich hochachten, wie sich selbst.

Sie und ich haben eine lebendige Hoffnung, weil uns Jesus durch seine Auferstehung von den Toten ein unvergängliches Erbe bereithält: Das ewige Leben im Reich Gottes. Darauf setze ich den Fokus: Auf Jesus im Reich Gottes.

von Toni Püntener


pdfJesus: Das Reich Gottes