Ein Leben im Überfluss

458 ein leben im ueberfluss„Christus kam, um ihnen Leben zu bringen – Leben in ganzer Fülle“ (Joh 10, 10 LUT). Versprach Jesus Ihnen ein Leben im Überfluss auf Reichtum und Wohlstand? Ist es richtig, weltlichen Anliegen vor Gott zu bringen und sie von ihm einzufordern? Wenn Sie mehr materielle Güter besitzen, haben Sie mehr Glauben, weil sie gesegnet sind?

Jesus sagte, „Seht zu und hütet euch vor aller Habgier; denn niemand lebt davon, dass er viele Güter hat“ (Lk 12,15 LUT). Der Wert unseres Lebens wird nicht nach unseren materiellen Reichtümer gemessen. Im Gegenteil, anstatt unsere Besitztümer untereinander zu vergleichen, sollen wir zuerst nach dem Königreich Gottes trachten und uns nicht über unsere weltliche Versorgung den Kopf zerbrechen (Mt 6,31-33).

Paulus kennt sich ganz besonders gut aus, ein erfülltes Leben zu führen. Unabhängig davon, ob er erniedrigt oder hoch gepriesen wurde, sein Magen reich gefüllt oder knurrend leer war, er in geselliger Gemeinschaft war oder sein Leid alleine trug, war er immer zufrieden und dankte Gott in jeder Lebenslage (Phil 4,11-13; Eph 5,20). Sein Leben zeigt uns, wir erhalten ein Leben im Überfluss unabhängig von unserer finanziellen und emotionalen Lebenssituation.

Jesus teilt uns den Grund mit, weshalb er auf diese Erde kam. Er spricht von einem Leben zur vollen Genüge und meint damit das Leben in der Ewigkeit. Die Wortgruppe „zur vollen Genüge“ stammt ursprünglich aus dem Griechischen (gr. perissos) und bedeutet „weiterführend; mehr; über alle Massen hinaus“ und bezieht sich auf das kleine unscheinbare Wort „Leben“.

Jesus verspricht uns nicht nur ein zukünftiges Leben in vollem Übermass, sondern schenkt es uns bereits jetzt. Seine Gegenwart in uns fügt unserem Dasein etwas nicht Messbares hinzu. Durch seine Existenz in unserem Leben wird unser Leben erst lebenswert und die Zahlen auf unserem Bankkonto rücken durch ihn in den Hintergrund.

Im Johannes Kapitel zehn, handelt es sich um den Schafhirten, der der einzige Weg zum Vater ist. Jesus ist es wichtig, dass wir eine gute und positive Beziehung zu unserem himmlischen Vater haben, weil diese Beziehung die Grundlage zu einem Leben in voller Genüge ist. Durch Jesus erhalten wir nicht nur das ewige Leben, sondern dürfen schon jetzt durch ihn eine enge Beziehung zu Gott aufbauen.

Menschen verbinden mit Reichtum und Überfluss materiellen Besitz, aber Gott weist uns auf eine andere Sichtweise hin. Sein für uns bestimmtes Leben im Überfluss ist reich gefüllt mit Liebe, Freude, Frieden, Geduld, Freundlichkeit, Güte, Glauben, Sanftheit, Selbstbeherrschung, Mitgefühl, Demut, Bescheidenheit, Charakterstärke, Weisheit, Enthusiasmus, Würde, Optimismus, Selbstbewusstsein, Ehrlichkeit und vor allem mit einer lebendigen Beziehung zu ihm. Durch materiellen Reichtum erhalten sie kein Leben zur vollen Genüge, aber es wird ihnen von Gott gegeben, wenn wir sie von ihm beschenken lassen. Je mehr sie ihr Herz für Gott öffnen, desto reichhaltiger wird ihr Leben.

von Barbara Dahlgren


pdfEin Leben im Überfluss