HERZLICH WILLKOMMEN!

Wir sind ein Teil des Leibes Christi und haben den Auftrag, das Evangelium, die frohe Botschaft Jesu Christi zu verkünden. Was ist die gute Nachricht? Gott hat die Welt durch Jesus Christus mit sich versöhnt und bietet allen Menschen Vergebung der Sünden und ewiges Leben an. Der Tod und die Auferstehung Jesu motivieren uns, für ihn zu leben, ihm unser Leben anzuvertrauen und ihm nachzufolgen. Gerne helfen wir Ihnen, als Jünger Jesu zu leben, von Jesus zu lernen, seinem Beispiel zu folgen und in der Gnade und Erkenntnis Christi zu wachsen. Mit den Artikeln möchten wir Verständnis, Orientierung und Lebenshilfe in einer rastlosen, von falschen Werten geprägten Welt weitergeben. Ist es das erste Mal, dass Sie sich mit der Weltweiten Kirche Gottes (Schweiz) in Verbindung setzen? Wir freuen uns, Sie kennenlernen zu dürfen!

ZEITSCHRIFT

Bestellen Sie das kostenlose Abonnement unserer
Zeitschrift «FOKUS JESUS»

  info@wkg-ch.org

 
GOTTESDIENST

Der nächste Gottesdienst
findet am Samstag, 6. November 2021,  um 14.00 Uhr,  im Üdiker-Huus in 8142 Uitikon statt.

 
KONTAKT

Schreiben Sie uns, wenn Sie Fragen haben! Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

info@wkg-ch.org

GOTTES GNADE DAS ZUKÜNFTIGE HOFFNUNG FÜR ALLE

Schnittblumen, die verwelken

Meine Frau hatte kürzlich ein kleines Gesundheitsproblem, was eine Operation im Krankenhaus als Tagespatientin bedeutete. Infolgedessen schickten ihr unsere vier Kinder mit ihren Ehepartnern alle einen schönen Blumenstrauss. Mit vier schönen Blumensträussen sah ihr Zimmer fast wie ein Blumenladen aus. Aber nach ungefähr einer Woche starben unweigerlich alle Blumen und wurden weggeworfen. Das ist keine Kritik daran, einen Strauss bunter Blumen zu schenken, es ist lediglich eine Tatsache, dass Blumen verwelken. Ich arrangiere an jedem Hochzeitstag ein Blumenbouquet für meine Frau. Aber wenn Blumen geschnitten werden und sie eine Zeit lang wunderschön aussehen, hängt über ihnen das…

Meine neue Identität

Das bedeutungsvolle Pfingstfest erinnert uns daran, dass die erste christliche Gemeinde mit dem Heiligen Geist versiegelt wurde. Der Heilige Geist hat den Gläubigen von damals und uns, eine wahrhaft neue Identität geschenkt. Über diese neue Identität spreche ich heute. Manche Menschen stellen sich die Frage: Kann ich die Stimme Gottes, die Stimme Jesu oder das Zeugnis des Heiligen Geistes hören? Eine Antwort finden wir im Römerbrief: «Denn ihr habt nicht einen Geist der Knechtschaft empfangen, dass ihr euch abermals fürchten müsstet; sondern ihr habt einen Geist der Kindschaft empfangen, durch den wir rufen: Abba, lieber Vater! Der Geist Gottes selbst gibt Zeugnis unserm menschlichen Geist,…

Die Einladung zum Leben

Jesaja lädt die Menschen viermal ein, zu Gott zu kommen. «Wohlan, alle, die ihr durstig seid, kommt her zum Wasser! Und die ihr kein Geld habt, kommt her, kauft und esst! Kommt her und kauft ohne Geld und umsonst Wein und Milch!» (Jes 55,1). Diese Einladungen gelten nicht nur für das Volk Israel, sondern für die Menschen aller Nationen: «Siehe, du wirst Völker rufen, die du nicht kennst, und Völker, die dich nicht kennen, werden zu dir laufen um des Herrn willen, deines Gottes, und des Heiligen Israels, der dich herrlich gemacht hat» (Vers 5). Sie sind universelle Aufrufe zu kommen und sie verkörpern die Einladung zum Gnadenbund Gottes für alle. Erstens geht der Ruf an alle, die Durst…

 

ZEITSCHRIFT «NACHFOLGE» ZEITSCHRIFT «FOKUS JESUS» WKG-LEHRPLAN

Ich bin ein Süchtiger

Es ist sehr schwer für mich zuzugeben, dass ich süchtig bin. Während meines ganzen Lebens habe ich mich selbst und meine Umgebung belogen. Auf diesem Weg bin ich auf viele Süchtige gestossen, die abhängig von verschiedenen Dingen wie Alkohol, Kokain, Heroin, Marihuana, Tabak, Facebook und vielen anderen Drogen sind. Glücklicherweise konnte ich eines Tages der Wahrheit ins Gesicht sehen. Ich bin süchtig. Ich brauche Hilfe! Die Ergebnisse der Sucht sind bei allen Personen, die ich beobachtet habe, immer die gleichen. Ihr Körper und ihre Lebenssituation beginnen sich zu verschlechtern. Die Beziehungen der Abhängigen wurden völlig zerstört. Die einzigen Freunde, die für die Süchtigen übrig…

Jesus und die Frauen

Im Umgang mit Frauen verhielt sich Jesus geradezu revolutionär im Vergleich zu den Bräuchen, wie sie in der Gesellschaft des ersten Jahrhunderts üblich waren. Jesus begegnete den Frauen in seiner Umgebung auf Augenhöhe. Sein ungezwungener Umgang mit ihnen war für die damalige Zeit äusserst ungewöhnlich. Er brachte Ehre und Respekt gegenüber allen Frauen. Im Gegensatz zu den Männern seiner Generation lehrte Jesus, dass Frauen vor Gott den Männern gleichgestellt und gleichberechtigt sind. Frauen konnten ebenso Gottes Vergebung und Gnade empfangen und vollwertige Mitbürgerinnen im Reich Gottes sein. Die Frauen waren durch Jesu Verhaltensweise überglücklich gestimmt und begeistert und viele von…

Jesus kam für alle Menschen

Oft hilft es, sich Schriftstellen genauer anzusehen. Jesus machte eine eindrucksvolle demonstrative und allumfassende Aussage während eines Gespräches mit Nikodemus, einem führenden Gelehrten und Obersten der Juden. «Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben» (Joh 3,16). Jesus und Nikodemus trafen sich auf gleicher Augenhöhe – von Lehrer zu Lehrer. Jesu Argument, eine zweite Geburt sei erforderlich, um ins Reich Gottes zu gelangen, verblüffte Nikodemus völlig. Diese Unterredung war bedeutsam, da Jesus als Jude sich mit anderen Juden hat auseinandersetzen müssen und wie in…

 

ARTIKEL «GRACE COMMUNION» «DIE BIBEL» «WORT DES LEBENS»